"Willst Du ins Unendliche schreiten, 

geh nur im Endlichen nach allen Seiten."

 

Johann Wolfgang v. Goethe

Tai Chi Dao – Die Entdeckung des Selbstverständlichen


Tai Chi Chuan

"Bewegst du dich nicht, sei still wie ein Berg,

bewegst du dich, sei gelöst wie ein Strom. 

Sammle Kraft, als spanntest du einen Bogen

und setze sie ein, als schnelltest du

einen Pfeil ab."

 

Wu Yuxiang

Movement Fundamentals

"Die Energie (Jin) wurzelt 

in den Füßen, 

entwickelt sich in den Beinen, 

wird gelenkt von den Hüften 

und wirkt durch die Finger.

Von den Füßen zu den Beinen, 

von den Beinen zu den Hüften 

sollte sich alles als Einheit bewegen."

 

Zhang Sanfeng

Qi Gong

"Schreite voran wie eine Katze

und gehe mit der Energie um,

als zögest du einen seidenen

Faden aus dem Kokon."

 

Wu Yuxiang



 

 Tai Chi Chuan und Qi Gong beruhen auf grundlegenden Bewegungsmustern – Movement Fundamentals – , die durch vier Funktionen zum Ausdruck kommen. 

 

Standing (Stehen) 

Facing (Orientieren) 

Handling (Handhaben) 

Timing (Abstimmen) 

 

Centering (alle Funktionen)   

 

 

I. Diese Funktionen unterliegen elementaren Bewegungsantrieben (Effort): 

 

Gewicht (fest bis zart)

Raum (direkt bis flexibel)

Fluss (gebunden bis frei)

Zeit (plötzlich bis allmählich)

 

 II. Mit den Antrieben geht ein kontinuierlicher Gestaltfluss einher (Shape)

 

Aufsteigen und Herabsinken 

Ausbreiten und Verschließen 

Vordringen und Zurückweichen 

Ausdehnen und Zusammenziehen 

 

III.  Jede dieser Bewegungen verändert buchstäblich die Einstellung zum Raum (Space): 

 

Die Mitte einnehmen (Punkt) 

Den Raum durchqueren (Linie)

Den Mittelpunkt umgehen (Kreis)

 

 

Alle Muster gehören zusammen wie Yin & Yang, 

indem keines das andere ausschließt,

sondern hervorbringt, fördert und ergänzt.