Die Corona Pandemie

 

Analysen - Hintergründe - Aktuelles

 



 

 Liebe Besucherinnen und Besucher,

 

Bis Anfang Mai 2009 konnte man auf der Internetseite der WHO lesen, eine Pandemie sei die Ausbreitung eines neuen Influenzavirus, das „zu weltweiten Epidemien mit enormen Zahlen von Toten und Kranken führt“. Diese Definition wurde dahin gehend geändert, dass es nicht mehr darauf ankam, wie tödlich und krankmachend ein Virus sei, sondern lediglich darauf, wie schnell und weit es sich verbreitet.

 

Einzig dieser Definition ist es zu "verdanken", dass nach der Entdeckung eines "neuartigen" Corona-Virus eine Pandemie ausgerufen wurde und durch ein nicht validiertes und für medizinische Diagnosen nicht zugelassenes Testverfahren (PCR-Test) täglich neu begründet wird. Ein Testverfahren, das nach Meinung vieler Kritiker keinen direkten Virusnachweis liefert, auch nichts darüber aussagt, ob jemand tatsächlich infiziert, infektiös oder erkrankt ist. (vergl. Swiss Policy Research)

 

Wie kann es nun sein, dass eine Regierung im Zuge dieser „Corona-Pandemie" sich selbst mit nahezu unbeschränkten Vollmachten ausstattet, um durch ständig neue Verordnungen die Grundrechte außer Kraft zu setzen, ganze Wirtschaftszweige lahmzulegen, Schulen und öffentliche Einrichtungen zu schließen sowie die Freiheit der Bürger durch Abstandsgebote, Versammlungsverbote, Maskenpflicht u.v.m. einzuschränken? 

 

Wer fragt nach der Verhältnismäßigkeit und Wirksamkeit dieser "Anti-Corona-Maßnahmen"? Wer wundert sich über das Ausbleiben ihrer parlamentarischen und gesetzlichen Kontrolle? Wer akzeptiert eine "Normalität", bei der abweichende politische Meinungen diffamiert, andersdenkende Wissenschaftler diskreditiert und in erschreckendem Maße öffentliche Medien gleichgeschaltet werden? 

 

Wie dem auch sei - wir sollten zu all diesen Dingen nicht schweigen. Daher habe ich auf dieser Seite neben eigenen Beiträgen auch Hinweise zu Informationen, Analysen und Meinungen hinterlegt, die in der Flut medialer Berichterstattungen (noch) zu wenig Gehör finden.

 

Ganz zu Anfang möchte ich das Buch von Prof. Dr. Karina Reiss und Prof. Dr. Sucharit Bhakdi: "Corona Fehlalarm?", Goldegg 2020 empfehlen. Die Autoren beschreiben kompetent und sachlich die Fakten, Daten und Hintergründe zur "Corona-Pandemie" aus der Sicht einer ganzheitlichen Immunologie und Epidemiologie. Einen Vorabdruck des Buches finden sie hier! 

 

In der englischen Ausgabe fügen die beiden Autoren ein wichtiges Kapitel "Zur Frage der Immunität gegen COVID-19" hinzu, in dem sie eine hohe Immunität gegen COVID-19 belegen und dementsprechend den Sinn von Massenimpfungen in Zweifel ziehen. Weitere Berichte finden Sie auf der Internetseite des von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi und Dr. Ronald Weikl initiierten Vereins "Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V."

 

Die Recherchen eines engagierten Kinderarztes finden Sie auf der Internetseite von Dr. Martin Hirte, München und die gründlichen Analysen eines Allgemeinmediziners bei Dr. Steffen Ghani, Kenzingen. Über medizinische, geschichtliche und politische Hintergründe klärt Dr. Wolfgang Wodarg auf. Für medizinische Informationen setzen sich die Ärzte für Aufklärung ein und bei Radio München finden Sie ein Interview mit Prof. Stephan Hockertz zu den Gefahren der neuartigen mRNA-Impfstoffe.

 

Besonders möchte ich das Online-Magazin Rubikon erwähnen, das kompetent, sachlich und kritisch auch über allgemeine gesellschaftliche und politische Themen informiert und viele Journalisten, Wissenschaftler und Praktiker zu Wort kommen lässt. Hier finden Sie auch eine Zitatensammlung kritischer Ärzte, Wissenschaftler und Experten aus aller Welt zur Corona-Krise und ihren Folgen.

 

Swiss Policy Research (SPR) ist ein Forschungs- und Informationsprojekt zu geopolitischer Propaganda in Schweizer und internationalen Medien und nimmt die mediale Berichterstattung kritisch unter die Lupe. Ebenfalls aus der Schweiz ist die informative Website Corona-Transition, die fundierte Berichten auch zu aktuellen Themen liefert. Weiterführende Artikel beinhaltet das Online-Magazin Multipolar. Und wer als Mensch mit Grundkenntnissen in Mathematik an den Statistiken des RKI verzweifelt, findet auf der Seite der Corona-Initiative Deutscher Mittelstand (CIDM) eine seriösere Einordnung der Daten.

 

Zu guter Letzt finden Sie eine kritische Bestandsaufnahme der "Corona-Krise" unter politischen, ökonomischen, sozialen und wissenschaftlichen Gesichtspunkten beim Corona-Ausschuss. 

 

Allen Eltern sei die Seite "Eltern-stehen-auf" empfohlen!

 

Vertrauen Sie den offiziellen Medien, den Nachrichtensendern, Tages- und Wochenzeitungen - aber nicht nur. Denn erst die Gegenmeinung schärft den Blick. Es wird ja nicht einfach gelogen; oft reichen schon ein paar inszenierte Bilder, selektive Berichterstattungen, Statistiken ohne Sinn und Bezug oder schlicht und ergreifend die Verleumdung der Vertreter nicht-regierungsamtlicher Meinungen. 

 

Bleiben Sie daher kritisch und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung.

 

Mit den besten Grüßen

 

Dieter Hoffmann